Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Kusterdingen

Kusterdingen liegt auf den Härten, einer fruchtbaren Hochfläche zwischen Tübingen und Reutlingen. Wer auf der B 27 von Stuttgart her unterwegs ist, sieht Ort und Kirche schon von weitem. Kusterdingen ist ein traditionell evangelisch geprägter Ort. Die evangelische Kirchengemeinde zählt etwa 1800 Mitglieder. Wir freuen uns über die vielen Menschen, denen der Glaube wichtig und wertvoll ist, und über die lebendige Vielfalt am Ort. Wir möchten eine offene und warmherzige Gemeinde sein, die von der Liebe Gottes erzählt und diese Liebe in Wort und Tat weitergibt. Wir feiern gerne Gottesdienst und laden dazu herzlich ein.

Auf diesen Seiten finden Sie nähere Informationen über die Gottesdienste, die Gruppen und Kreise und die Veranstaltungen der Kirchengemeinde. Unter dem Stichwort "Kirche im Lebenslauf" finden Sie Hinweise zu Taufe, Konfirmation, Hochzeit und zu Trauerfällen. Bitte nehmen Sie gerne auch persönlich Kontakt auf.

  • addremove Die Kirchenwahl in Württemberg

    Am 1. Dezember 2019 wählen die rund zwei Millionen wahlberechtigten Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode.

    Etwa 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte leiten die etwa 1.244 Kirchengemeinden der Landeskirche zusammen mit ihrer Pfarrerin bzw. ihrem Pfarrer. Und die 90 ebenfalls zu wählenden Landessynodalen bestimmen den Kurs der gesamten Kirche auf landeskirchlicher Ebene mit.

    Wichtig, so der Landesbischof July, sei die Unterstützung durch eine breite Wahlbeteiligung: „Jede Wählerin und jeder Wähler unterstützt auf diese Weise unser Kernanliegen in der württembergischen Landeskirche: Dass die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus in Wort und Tat auch in Zukunft die Menschen im Land erreicht, ihnen hilft, sie ermutigt, sie tröstet.“

    Alle Infos zur Kirchenwahl auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl in die Kirchengemeinderäte

    Am 1. Dezember 2019 werden in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg über 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte gewählt.

    In den Gemeinden der württembergischen Landeskirche ruht die Verantwortung auf mehreren Schultern. Die Pfarrerin bzw. der Pfarrer leiten gemeinsam mit dem gewählten Kirchengemeinderat die Gemeinde. In jeder Gemeinde werden am 1. Advent zwischen vier und 18 Kirchengemeinderäte gewählt. Das Ergebnis der Wahl des Kirchengemeinderats in Ihrer Gemeinde erfahren Sie über Ihr Pfarramt.

    Mehr über die Aufgaben des Kirchengemeinderats auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl der Landessynode

    Am 1. Dezember 2019 werden nicht nur die Kirchengemeinderäte, sondern auch die Mitglieder für die 16. Württembergische Landessynode gewählt.

    Die Landessynode wird direkt von den Gemeindegliedern gewählt. Sie ist die gesetzgebende Versammlung der Kirchenleitung. Ihre Aufgaben ähneln denen von politischen Parlamenten.

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist die einzige Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland, in der die Mitglieder der Landessynode direkt von den Gemeindegliedern gewählt werden (Urwahl). Die Synodalen werden in Wahlkreisen für sechs Jahre gewählt.

    Die Landessynode auf einen Blick auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Kirchenwahl in unserer Gemeinde

    Bekanntgabe zur Wahl des Kirchengemeinderats und der Landessynode

    Es wird bekanntgegeben, dass am 1. Dezember 2019, also am 1. Advent dieses Jahres, die allgemeine Kirchenwahl stattfindet. Das ist die Wahl zu unserem Kirchengemeinderat und zur Landessynode. Dazu wird für unsere Kirchengemeinde eine Wählerliste angelegt. Jedes Gemeindemitglied ist in der Wählerliste aufgeführt. Bei doppeltem Wohnsitz kann man sich entscheiden, wo man wählen will. Dies muss beim geschäftsführenden Pfarramt bekannt gegeben werden.


    Die Gemeinde ist aufgerufen, zur Kirchenwahl Wahlvorschläge einzureichen.

    Wahlvorschläge zur Synodalwahl können bis 4. Oktober 2019 bei der Geschäftsstelle des Vertrauensausschusses, Matthias Röckle, EVZ Tübingen, Hechinger Str. 13,72072 Tübingen, eingereicht werden.

    Wahlvorschläge zum Kirchengemeinderat für Kusterdingen können bis Freitag, 25. Oktober 2019, um 18.00 Uhr beim Pfarramt, Hindenburgstr. 18, eingereicht werden.

    Wahlvorschläge – auch Sammelwahlvorschläge – müssen von jeweils mindestens zehn Gemeindegliedern unterzeichnet sein. Vordrucke für Wahlvorschläge können zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro abgeholt werden.

    Die Wahl findet am 1. Dezember 2019 von 11-18 Uhr im ev. Gemeindehaus, Hindenburgstr. 44, statt. Die Wahl ist auch per Briefwahl möglich. Jedes Gemeindeglied, das in der Wählerliste aufgeführt ist, erhält die Wahlunterlagen zusammen mit den Briefwahlunterlagen zugeschickt. Wir bitten die Gemeinde sich rege an der Wahl zu beteiligen.

     

     

    Bekanntmachung über die Auflegung der Wählerliste

    Die Wählerliste zur Wahl des Kirchengemeinderats und der Landessynode ist von Montag, 21. Oktober 2019

    bis Freitag, 25. Oktober 2019 wie nachstehend aufgeführt

    Montag, 21. Oktober von 15 Uhr bis 18 Uhr

    Dienstag, 22. Oktober von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr

    Mittwoch, 23. Oktober von 9 Uhr bis 12 Uhr

    Donnerstag, 24. Oktober von 9 Uhr bis 12 Uhr

    Freitag, 25. Oktober von 8 Uhr bis 11 Uhr


    zur Einsicht im Ev. Pfarramt, Hindenburgstr. 18, Kusterdingen

    aufgelegt.

    Schriftliche oder mündliche Einsprachen gegen die Wählerliste können vom 21. Oktober 2019 bis 25. Oktober 2019 bis 18 Uhr bei der Vorsitzenden des Kirchengemeinderats Pfrin. Susanne Fleischer, Hindenburgstr. 18, Kusterdingen nach telefonischer Voranmeldung unter 32361

    eingelegt werden.

    Bekanntmachung über die Auflegung der Wählerliste | Kirchliche Wahlordnung Anlage 4

 
 
 
  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 20.10.19 | Hans Leitlein: Glaube, Zahlen und Kreativität

    In wenigen Wochen endet die Amtszeit der 15. Landessynode. Einige Synodale sagen nach jahrzehntelanger Mitgliedschaft im Kirchenparlament Adieu - so wie Hans Leitlein, der vier Legislaturperioden lang Synodaler war. elk-wue.de hat mit ihm gesprochen.

    Mehr

  • 19.10.19 | Das Ende einer Amtszeit

    Stuttgart/Schwaikheim. Zum Abschluss der 15. Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg hat Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July der scheidenden Präsidentin Inge Schneider die höchste Auszeichnung der Landeskirche verliehen: Er überreichte ihr die Silberne Brenz-Medaille.

    Mehr

  • 19.10.19 | Zum Tod von Erhard Eppler

    Der württembergische Landesbischof July würdigt Erhard Eppler als „großen Protestanten“; der frühere Bundesminister und Kirchentagspräsident starb am Samstag im Alter von 92 Jahren in Schwäbisch Hall.

    Mehr